Nahajate se: Osrednja stran » Partner
banner_partnerji

banner_partnerji2

Partner

Schulzentrum Slovenske Konjice-Zreče (Leitpartner)

E-Mail Drucken
Schulzentrum Slovenske Konjice-Zreče ist eine öffentliche Institution, die von der slowenischen Regierung und zwei Gemeinden, Slovenske Konjice und Zreče, gegründet wurde. Neben den Programmen der Erwachsenenaus- und Weiterbildung, realisieren wir auch Programme für Jugendliche und Beratungen für Firmen, zumeist für KMus. Wir bestehen aus drei Einheiten:
-    Gymnasium Slovenske Konjice
-    Technische Berufsschule Zreče
-    Erwachsenenausbildung und Beratung für KMUs
Unsere Mission ist es qualitätsvolle Angebote an Ausbildungsprogrammen für Jugendliche und Erwachsene auf dem Niveau der beruflichen, professionellen und technischen Ausbildung zu gewährleisten und lebenslanges Lernen anzuregen. Dabei berücksichtigen wir Wünsche und Bedürfnisse von Firmen und arbeiten aktiv mit der Wirtschaft und den Gebietskörperschaften zusammen. Rund 50 Mitarbeiter sorgen für eine qualitätsvolle Durchführung von allen Tätigkeiten. Wir sind vor allem in den Gemeinden Slovenske Konjice, Zreče, Vitanje, Oplotnica, Poljčane, Slovenska Bistrica, Vojnik, Laško, Radeče, Hrastnik und Trbovlje aktiv.
Technische, fachliche Ausbildungen werden an der Berufsschule in Zreče in einer Lernwerkstatt mit maschineller Ausrüstung durchgeführt. Programme werden den individuellen Wünschen von potentiellen Arbeitgebern angepasst. Vorteil eines solchen Programms liegt auch in der lokalen Nähe von Beschäftigungsbedürfnissen, Teilnehmer werden an der Ausrüstung in der Lernwerkstatt ausgebildet.
Rolle + Beiträge im Projekt:
Leitung, + Monitoring des Projekts Vorbereitung und Durchführung von Ausbildungsprogrammen . Bisherige Erfahrungen bei Projekten geben uns eine souveräne Bestätigung der Zusammenarbeit und Durchführung von Aktivitäten mit zusammen geplanten und durchgeführten Projekten.
Link:
www.sc-konjice-zrece.si

Das Unternehmen Roboteh

E-Mail Drucken

robotehROBOTEH hat zusammen mit der Schule Zrece das Projekt initiiert, weil sie als KMU genau die Bedürfnisse vieler KMUs haben und kennen. ROBOTEH ist spezialisiert auf die Projektierung von Robotisierung und Automatisierung von Produktionsprozessen. Sie beschäftigen sich mit Entwicklungsprojekten, die Roboter beinhalten und bauen Prototypen für verschiedene Applikationen in unterschiedlichen Industrien, für Schulen, Laboratorien usw.

Im Projekt wird ROBOTEH an der Planung und dem Ausbau der flexiblen Zelle für alle 3 Schulen arbeiten, die als Partner im Projekt arbeiten. Sie werden an den FEM Analysen mitarbeiten und der Optimierung der CNC Bearbeitungszentren. Bei der Inbetriebnahme der flexiblen Produktionszelle haben sie die Aufgabe die technische Kommunikation herzustellen zwischen allen Maschinen, Vorrichtungen und der Ausstattung, sowie Programmierung von Roboter, Förderband und Sensoren.

HTL Wolfsberg

E-Mail Drucken
HTL Wolfsberg bildet seit Jahren HTL Techniker auf höchstem Niveau aus. Der Studiengang Produk-tionstechnik & Mechatronik verfügt über ein gutes Netzwerk zu metall/kunststoffverarbeitenden Firmen im Lavanttal (Unterkärnten), die meisten sind KMUs.
HTL Wolfsberg hat die notwendige Erfahrung und Spezialisten für Mechatronik + Antriebssysteme, die für die Planung und den Bau der 3 flexiblen Fertigungszellen benötigt werden.
HTL Wolfsberg wird zudem bei der Planung und Durchführung des gemeinsamen Ausbildungs-programmes mitwirken sowie auch beim Know-How Transfer an KMUS in ganz Unterkärnten
(Nachhaltigkeit dieses Projektes).
Link:
www.htl-wolfsberg.at

FH Kärnten

E-Mail Drucken
Die FH Kärnten ist eine renommierte Fachhochschule in Österreich und bietet am Standort Villach die Studiengänge Maschinenbau & Systems Engineering an.
FH Kärnten bringt in das Projekt die unbedingt benötigte Erfahrung und mehrere Experten zum Thema Systems Engineering + Qualitätsmanagement + gesamtheitliche Ablaufsteuerung der Fertigungsstrecken ein.
FH Kärnten verfügt über umfangreiche praktische Erfahrung aus dem Berufsleben und über die notwendigen fachlichen und didaktischen Kenntnisse, um an der Planung und am Aufbau bzw. Inbetriebnahme der 3 flexiblen Fertigungszentren mitzuwirken.
FH Kärnten wird auch ganz wesentlich zur Planung und Aufbau des gemeinsamen und grenzüber-schreitenden Ausbildungsprogrammes mitwirken und ab dem Modul 5 des Projektes am Standort Villach eine flexible Fertigungszelle betreiben, die für Beratung und Tech-Transfer zu KMUs eingesetzt werden kann.
FH Kärnten möchte mit den inländischen und ausländischen Projektpartnern auch weitere gemein-same Projekte planen und durchführen und das technischen Spezialwissen der anderen Partner auch in weiterer Zukunft für die FH selbst und die Firmen im Netzwerk der FH konsequent nutzen.
Link:
http://www.fh-kaernten.at/